Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

Einreisende in die Bundesrepublik Deutschland

Zum 01.06.2022 wurde die Kategorie der Hochrisikogebiete gestrichen.

Seit dem 01.06.2022 sind neben der in er EU anerkannten Impfstoffe auch die von der WHO anerkannten Impfstoffen Sinova, Sinopharm oder Coronavac von chinesischen Herstellern oder Covaxin eines indischen Herstellers als Impfnachweis zur Einreise ausreichend. Im Fall einer Impfung mit einem der oben genannten von der WHO anerkannten Impfstoffe ist 270 Tage nach der Grundimmunisierung eine Auffrischimpfung mit den oben gennannten Impfstoffen oder von der EMA zugelassenen Impfstoffen nötig.

 

Die Einreiseländer werden eingeteilt in

Die jeweils aktuellen internationalen Risikogebiete finden Sie auf der Internetseite des RKI (hier).

Nachfolgend finden Sie Erläuterungen zu den weiteren Maßnahmen und Verpflichtungen, die nach Ihrer Einreise einzuhalten sind.

 

Regelungen für Einreisende aus sonstigen Gebieten (Nicht-Virusvarianten-Gebiete)

Es bestehen keine Verpflichtungen für Einreisende aus sonstigen Gebieten.

Regelungen für Einreisende aus Virusvarianten-Gebieten

Sie sind aus einem Virusvarianten-Gebiet eingereist?

Bitte begeben Sie sich unverzüglich in eine 14-tägige Quarantäne. Auch Kinder unter zwölf Jahren sind zu einer 14-tägigen Quarantäne verpflichtet.

Personen ab zwölf Jahren, die aus einem Virusvarianten-Gebiet einreisen, haben sich höchstens 48 Stunden vor der Einreise einer PCR-Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV zu unterziehen. Das Testergebnis ist dem Gesundheitsamt über die digitale Einreiseanmeldung oder per Mail (reiserueckkehrer@kreis-kleve.de) einzureichen. Die Testverpflichtung gilt auch für Personen, die bereits vollständig geimpft oder genesen sind.

Können Sie die Quarantäne vorzeitig beenden?

Eine Verkürzung der Quarantäne ist möglich, wenn

Was müssen Sie nach der Einreise noch beachten?

Falls Sie während Ihrer Quarantäne typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns auftreten, sind Sie verpflichtet, dies dem Gesundheitsamt mitzuteilen (reiserueckkehrer@kreis-kleve.de). Außerdem müssen Sie zur Durchführung eines weiteren Tests einen Arzt oder ein Testzentrum aufsuchen.

Welche Tests erfüllen die Anforderungen des Robert-Koch-Instituts?

PCR-Tests müssen von medizinisch-geschultem Personal vorgenommen und von einem anerkannten Labor ausgewertet werden.

Welche Regelungen gelten für Geimpfte und Genesene?

Auch genesene Personen sind zur Testung vor der Einreise und zu einer 14-tägigen Quarantäne verpflichtet.

Jedoch entfällt die Verpflichtung zur Quarantäne, wenn ein vollständiger Impfschutz durch einen Impfstoff besteht, für den das Robert Koch-Institut festgestellt und auf seiner Internetseite bekanntgemacht hat, dass dieser Impfstoff gegen die Virusvariante hinreichend wirksam ist, derentwegen die Einstufung als Virusvariantengebiet erfolgt ist.

Der Nachweis über den vollständigen Impfschutz ist dem Gesundheitsamt über die digitale Einreiseanmeldung oder per Mail (reiserueckkehrer@kreis-kleve.de) einzureichen.

In welchen Fällen gelten Ausnahmen?

Ausnahme von der Testpflicht

Ausnahme von der Anmelde-, Test- und Quarantänepflicht - nach negativer Testung

 

Wo finden Sie weitere Informationen zu dem Thema?

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Bundesgesundheitsministeriums.

Einreiseregelungen anderer Länder

Bitte beachten Sie die Einreiseregelungen anderer Länder, wenn Sie aus Deutschland in diese einreisen möchten.

Auf der Seite des Auswärtigen Amtes (hier) finden Sie Hinweise zu den derzeitigen Einreiseregelungen der jeweiligen Länder.

Hinweise über die Einreiseregelungen der Niederlanden finden Sie auf der Internetseite der Rijksoverheid.