Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve
Mündliche Sachkundeprüfung - Hunde

Eine mündliche Sachkundeprüfung nach dem Landeshundegesetz für "gefährliche" Hunde ist grundsätzlich für folgender Rassen notwendig:

  • Pittbull Terrier
  • American Staffordshire Terrier
  • Staffordshire Bullterrier
  • Bullterrier
  • sowie Kreuzungen untereinander oder mit anderen Rassen

Zusätzlich findet eine Überprüfung der ausbruchsicheren Haltung im Haushalt der Hundehalter statt.

Eine mündliche Sachkundeprüfung nach dem Landeshundegesetz für "gefährliche" Hunde ist grundsätzlich für folgender Rassen notwendig: Pittbull Terrier, American Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Bullterrier sowie Kreuzungen untereinander oder mit anderen RassenSachkundeprüfung, Hunde, gefährliche Hunde, Hunde bestimmter Rassen, Landeshundegesetz NRWhttps://www.kreis-kleve.de/de/dienstleistungen/sachkundepruefung-fuer-hunde-muendlich/Bezeichnung Höhe der Gebühr Mündliche Sachkundeprüfung 40,00 Euro (zuzüglich Fahrtkosten) bei Tierheimhunden 20,00 Euro (zuzüglich Fahrtkosten) Bezeichnung Erforderliche Unterlagen Sachkundeprüfungen Es werden grundsätzlich keine Unterlagen benötigt. Falls doch, wird expilzit darauf hingewiesen.
Kreisverwaltung Kleve
Nassauerallee15-2347533Kleve
02821 85-0

Mündliche Sachkundeprüfung - Hunde

Eine mündliche Sachkundeprüfung nach dem Landeshundegesetz für "gefährliche" Hunde ist grundsätzlich für folgender Rassen notwendig:

Zusätzlich findet eine Überprüfung der ausbruchsicheren Haltung im Haushalt der Hundehalter statt.

Erforderliche Unterlagen

BezeichnungErforderliche Unterlagen
SachkundeprüfungenEs werden grundsätzlich keine Unterlagen benötigt. Falls doch, wird expilzit darauf hingewiesen.

Gebühren

BezeichnungHöhe der Gebühr
Mündliche Sachkundeprüfung40,00 Euro (zuzüglich Fahrtkosten)
bei Tierheimhunden20,00 Euro (zuzüglich Fahrtkosten)

Hinweise

Hilfreich ist eine Vorbereitung auf die Prüfung durch Fachliteratur oder Internetrecherche unter Stichworteingabe: "Landeshundegesetz Sachkundeprüfung".

Eine Terminvergabe ist grundsätzlich innerhalb von ein bis zwei Wochen möglich. Es wird um telefonische Anmeldung gebeten.

Rechtliche Grundlagen

Landeshundegesetz (LHundG NRW)

Öffnungszeiten

Generelle Öffnungszeiten

mo - do9:00 - 16:00
fr9:00 - 12:00

Ansprechpartner/in

Daten des jeweiligen Ansprechpartners
Aufgabenbereich Mitarbeiter/in Telefon/Fax Raum
Amtstierärztlicher Dienst,
Frau Funnemann 02821 85-226
02821 85-230
1.779
Verwaltungssachbearbeitung,
Frau Beeker 02821 85-720
02821 85-520
1.772