Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

26.07.2021

„Zeltstadt FiHuHo“ steht bei den Ferienkindern hoch im Kurs

Da die Hofanlage komplett saniert wird, findet die Stadtranderholung ausnahmsweise in Zelten statt – dem Spaß tut das keinen Abbruch

Kreis Kleve – Da die vollständige Sanierung des Fingerhutshofes im Gange ist, hat die Stadtranderholung „FiHuHo“ des Kreises Kleve dieses Jahr komplett in Zelten auf dem Gelände stattgefunden. Aufgrund der Corona-Pandemie wird zudem mit einem ganztägigen, festen Bezugsgruppensystem gearbeitet. Die Organisatoren haben Zelte für die einzelnen Bezugsgruppen sowie ein Zirkuszelt für besondere Aktionen aufgebaut. Auch der Caterer hat ein eigenes Zelt. Ein Aktion-Team kümmert sich um einen reibungslosen Ablauf und besondere Tageshöhepunkte – so genannte „Challenges“ - für alle Gruppen.

Eine besondere Überraschung für die Kinder war das Klingeln des Eiswagens beim Besuch der Landrätin Silke Gorißen und Mitglieder des Jugendhilfeausschusses. „Die Organisatoren standen mit den Sanierungsmaßnahmen und der Corona-Pandemie in diesem Jahr vor großen Herausforderungen. Dass die Kinder trotzdem eine unvergessliche Zeit hatten und nicht einmal gemerkt haben, dass in diesem Jahr etwas anders ist, ist wohl das schönste Kompliment“, sagt die Landrätin.

In den ersten drei Wochen der Sommerferien waren Kinder aus Bedburg-Hau, Kranenburg, Rees, Kalkar und Uedem zu Gast. Insgesamt haben 27 Betreuerinnen und Betreuer unter der Leitung der Jugendpflegerin Claudia ein buntes Programm für insgesamt 240 Kindern auf die Beine gestellt.

Im Rahmen des Projekts „Mensch, sei tolerant“ des Kreises Kleve, gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, gibt es für alle Kinder einen Einstiegskurs. In den 90 Minuten mit „Starke Kinder Niederrhein“ liegt der Schwerpunkt auf der Selbstbehauptung. In diesem Bewegungsangebot erlernen die Kinder friedvolle, aber bestimmende Wege um „Nein!" zu sagen und lernen Zivilcourage. Spaß ist dabei der Schlüssel zum Erfolg.

Mehr Infos unter www.fingerhutshof-wissel.de/fihuho-im-sommer/

FiHuHo 2021

Landrätin Silke Gorißen (Mitte), Andrea Schwan (r.), Fachbereichsleiterin Jugend, Soziales und Jobcenter beim Kreis Kleve, sowie die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses Anne-Kristin Seifert (unten) und Jürgen Franken (Mitte) mit einer Gruppe der Stadtranderholung „FiHuHo“. Foto: © Klaus-Dieter Stade