Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

29.10.2021

Nicht benötigte Termine in den Zulassungsstellen bitte rechtzeitig absagen

Kreis Kleve bietet frei gewordene Termine auch kurzfristig wieder an

Kreis Kleve – Die Wartezeiten in den Zulassungsstellen des Kreises Kleve haben sich im Vergleich zum Sommer deutlich verkürzt. Aktuell liegen die Wartezeiten in der Zulassungsstelle Kleve bei einem bis zwei Werktagen und in der Zulassungsstelle Geldern bei drei bis vier Werktagen. Weiterhin verzeichnet die Zulassungsstelle des Kreises Kleve an beiden Standorten ein sehr hohes Kundenaufkommen. Umso ärgerlicher ist es, dass immer wieder gebuchte Termine ohne Absage nicht wahrgenommen werden.

Der Kreis Kleve bittet daher alle Kundinnen und Kunden um rechtzeitige Terminabsage, wenn sich herausstellt, dass sie ihren Termin doch nicht benötigen. Frei gewordene Termine können dann kurzfristig an wartende Kunden vergeben werden. Zur Absage reicht eine kurze formlose Benachrichtigung per E-Mail an zulassung@kreis-kleve.de. Für wartende Kunden lohnt sich immer ein Blick ins Buchungsportal, da der Kreis Kleve dort auch kurzfristig freigewordene Termine bereitstellt.

Darüber hinaus weist der Kreis Kleve auf die Möglichkeit hin, Zulassungsvorgänge auch online – und damit bequem von zu Hause aus – zu erledigen. Mit dem Portal „I-KFZ Stufe 3" können unter bestimmten Voraussetzungen Fahrzeuge online an-, um- oder abgemeldet werden. Nähere Informationen hierzu finden Interessierte im Internet auf der Seite www.kreis-kleve.de, Schnellzugriff KFZ.