Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

31.01.2022

Mehr als 10.000 weitere Termine für die Corona-Schutzimpfungen in allen 16 Städten und Gemeinden

Drei Impfangebote ohne Terminvereinbarung.

Kreis Kleve bietet darüber hinaus auch knapp 1.800 Termine für Kinder-Impfungen an

Kreis Kleve – Im Buchungsportal des Kreises Kleve werden mehr als 10.000 weitere Termine für die Corona-Schutzimpfungen in allen 16 Städten und Gemeinden im Kreisgebiet freigeschaltet. Die Impftermine finden bis Mitte Februar 2022 statt.

Bei drei der Impfangebote ist es nicht erforderlich, vorab einen Termin buchen. Dabei handelt es sich um Termine in

Straelen-Herongen (2. Februar, 14-20 Uhr, Bürgerhalle Herongen, Leuther Straße 40),

in Kevelaer-Twisteden (5. Februar, 9-15 Uhr, ehemalige Gaststätte/Pension Peters, Dorfstraße 53) sowie

in Goch (7. Februar, 14-20 Uhr, ehemaliger Aldi-Markt, Gartenstraße 6).

Der Kreis Kleve behält sich vor, auch weitere Impftermine kurzfristig für Gäste ohne Termin zu öffnen, wenn die Buchungszahlen entsprechend gering sind.

Für alle weiteren Impfungen ist es erforderlich, online einen Termin zu buchen. Dies ist ab sofort über das Portal www.impftermine-kreis-kleve.demöglich. Es finden Erst- und Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen („Boosterimpfungen“) für Personen ab 12 Jahren statt. Die Ständige Impfkommission „STIKO“ empfiehlt aktuell eine Auffrischungsimpfung für Personen ab 12 Jahren im Abstand von mindestens drei Monaten nach der Zweitimpfung.

Impfungen von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren sind bei diesen Terminen nicht möglich. Der Kinderimpfstoff wird dort nicht bereitgehalten. Die Kinder-Impfungen finden an separaten Terminen statt. Für diese Gruppe bietet der Kreis Kleve im Februar knapp 1.800 weitere Impftermine an. Diese finden ausschließlich mit Terminbuchung statt. Dazu gibt es im Portal www.impftermine-kreis-kleve.deeine Verlinkung zu den „Impfterminen für Kinder“.

Das Impfangebot des Kreises Kleve richtet sich an alle Personen, die in Deutschland wohnen, ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben oder in Deutschland beschäftigt sind. Impfwillige Personen, die nicht in Deutschland wohnen, aber eine Arbeitsstätte in Deutschland haben, müssen dies durch eine Arbeitgeber-Bescheinigung nachweisen können.

Beim Impftermin werden benötigt: Personalausweis, gelber Impfausweis (sofern vorhanden) und die Unterlagen, die nach Abschluss der Terminbuchung per E-Mail zugesandt werden oder alternativ vor Ort bereitgehalten werden.