Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

21.01.2022

Landrätin Silke Gorißen und Generalleutnant Thorsten Poschwatta wollen engen Austausch fortsetzen

Bereits zum zweiten Mal unterstützt die Bundeswehr im Rahmen der Corona-Pandemie das Gesundheitsamt des Kreises Kleve

 

Kreis Kleve – Die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Kreis Kleve und der Luftwaffe in Kalkar wurde im Laufe der nunmehr fast zweijährigen Corona-Pandemie deutlich intensiviert. Generalleutnant Thorsten Poschwatta, seit wenigen Wochen Kommandeur Zentrum Luftoperationen, besuchte nun Landrätin Silke Gorißen in Kleve. Seit Ende November unterstützen erneut Soldatinnen und Soldaten das Gesundheitsamt des Kreises Kleve sowie die Städte und Gemeinden bei der Kontaktpersonen-Nachverfolgung. Der erste Einsatz der Bundeswehr im Gesundheitsamt hatte acht Monate gedauert und endete im Sommer 2021. „Ich danke Ihnen sehr für die wertvolle Unterstützung der Bundeswehr – auch und ganz besonders während dieser Pandemie“, betonte Landrätin Silke Gorißen. „Es ist hilfreich und wichtig, dass wir uns hier vor Ort gut kennen. So können wir – wie jetzt bei Ihrer aktuellen Unterstützungsanfrage – schnell reagieren“, so Generalleutnant Thorsten Poschwatta. Beide vereinbarten, den engen und persönlichen Austausch fortzusetzen – die Landrätin nahm die Einladung des Generalleutnants zu einem Besuch in Kalkar dankend an.

PM22-028 - Foto zum Besuch von Generalleutnant Poschwatta

Beim Besuch im Kreishaus in Kleve vereinbarten Landrätin Silke Gorißen und Generalleutnant Thorsten Poschwatta eine Fortsetzung des persönlichen Dialogs in Kalkar.