Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

25.03.2022

Kreis Kleve sucht engagierte Helfer für die Stadtranderholung

Bewerber können sich bis Ostermontag bei den Jugendpflegerinnen für die Angebote am Fingerhutshof, an der Haus-Freudenberg-Schule und am Jugendzeltplatz Eyller See bewerben.

Kreis Kleve – Der Kreis Kleve sucht für die Stadtranderholung im Sommer Betreuerinnen und Betreuer. Für ihre unterschiedlichen Angebote benötigen die Jugendpflegerinnen Claudia Jennen, Susanne Schaffers und Hannah van Kempen engagierte Helferinnen und Helfer.

Bewerben können sich alle Interessierten im Alter ab 16 Jahren, die Lust auf ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet haben und gerne im Team arbeiten. Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern sind von Vorteil, wichtiger sind jedoch Ideenreichtum, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit. Der Kreis Kleve zahlt für die ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 Euro pro Tag. Vor dem Beginn werden alle Betreuungskräfte an zwei bis drei Tagen geschult, um auf die Anforderungen der Ferienangebote vorbereitet zu sein.

Interessierte können ihre Bewerbung online an jugendpflege@kreis-kleve.desenden. Die Bewerbung sollte ein kurzes Anschreiben, einen Lebenslauf und ein aussagekräftiges Foto enthalten. Bewerbungsschluss ist Ostermontag, 18. April 2022.

Folgende Programme bietet der Kreis Kleve in diesem Jahr wieder an:

1.    „FiHuHo“

„FiHuHo“ findet auf dem namensgebenden Fingerhutshof am Wisseler See in Kalkar statt – immer in den ersten drei Wochen der Sommerferien. Auf dem umgebauten Bauernhof erwartet die Kinder ein umfangreiches Spiel- und Kreativangebot zu einem bestimmten, jährlich wechselnden Motto. Die Leiterin Claudia Jennen sucht für ihr Team junge Menschen, die zusammen mit den Kindern Hütten bauen, basteln, handwerken, klettern oder Theater spielen möchten.

Weitere Infos online: www.fingerhutshof-wissel.de

2.    „Löwenstark“

Das Angebot „Löwenstark“ ist speziell für Kinder und Jugendliche mit Handicap konzipiert. Es findet in der Haus-Freudenberg-Schule in Kleve in den ersten zwölf Tagen der Sommerferien statt. Bei den Kreativ- und Spielangeboten wird jedes Kind von einer eigenen Begleitung betreut. Daher wird das Programm auf jedes Kind individuell angepasst und im Team abgestimmt. Die Leiterin Susanne Schaffers sucht für ihr Team junge Menschen, die Lust haben, etwas Neues zu wagen, Kinder in ihren Familien kennenzulernen und gemeinsam mit den Kindern ein unvergleichliches Programm zu gestalten.

Weitere Infos online: www.sre-loewenstark.de/

3.    „Huck-ale-le“

Bei „Huck-ale-le“ geht es in den letzten drei Wochen der Sommerferien auf dem Jugendzeltplatz in Kerken am Eyller See in schwindelerregende Höhe:  Dort gibt es neben einem Niedrigseilgarten auch Hochseilgartenstationen und einen Kletterfelsen. Die Leiterin Hannah van Kempen sucht für ihr Team verantwortungsbewusste junge Menschen, die mit Kindern eine tolle Ferienzeit gestalten wollen. Neben den Kletter-Angeboten gibt es lustige Challenges und jede Menge Spaß.

Weitere Infos online: www.jugendzeltplatz-eyll.de/stadtranderholung

Die drei Jugendpflegerinnen Claudia Jennen (v.l.), Hannah van Kempen und Susanne Schaffers freuen sich auf viele Bewerbungen.

Die drei Jugendpflegerinnen Claudia Jennen (v.l.), Hannah van Kempen und Susanne Schaffers freuen sich auf viele Bewerbungen. Foto: © Kreis Kleve