Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

05.05.2022

Kreis Kleve saniert Wibbeltstraße in Kranenburg-Mehr

Arbeiten an der Kreisstraße 31 beginnen voraussichtlich am 16. Mai und dauern rund drei Wochen

 

Kreis Kleve – Der Kreis Kleve saniert einen Teilbereich der Wibbeltstraße in Kranenburg-Mehr. Die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung an dem betroffenen Abschnitt der Kreisstraße 31 beginnen voraussichtlich am Montag, 16.  Mai  2022. Die Bauarbeiten mit einer Länge von etwa 100 Metern beginnen an der Einmündung zum Kirchweg und enden an der Einmündung zum Querweg. Die Wibbeltstraße muss für die Dauer der Bauarbeiten voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird ausgeschildert.

Die Anwohner des betroffenen Abschnittes müssen während der gesamten Bauphase mit Einschränkungen und Behinderungen durch Baufahrzeuge und Arbeitsmaschinen rechnen. Sie können in Abstimmung mit der bauausführenden Firma unter Berücksichtigung der Bautätigkeiten ihre Grundstücke erreichen. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Wochen dauern.

Der Kreis Kleve investiert für den Bauabschnitt insgesamt rund 90.000 Euro. Ansprechpartner für die Baumaßnahme ist die Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH (KKB) unter Telefon 02821 977 090.