Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

23.08.2021

Kreis Kleve ermöglicht weitere Corona-Schutzimpfungen von Kindern und Jugendlichen

12- bis 15-Jährige können Termine im Impfzentrum buchen. Schulleitungen können für Jugendliche in der Sekundarstufe II aufsuchende Impfungen an der Schule vereinbaren.

Kreis Kleve – Die Ständige Impfkommission hat die Corona-Schutzimpfung ausdrücklich auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren empfohlen. Der Kreis Kleve bietet bereits seit Wochen Impftermine für diese Altersgruppen im Impfzentrum an und hat nun auch Kontakt zu den Schulen im Kreisgebiet aufgenommen. Dabei gelten für die 12- bis 15-Jährigen andere Regelungen als für die Über-16-Jährigen.

Für die 12- bis 15-Jährigen

Wegen des besonderen Aufklärungs- und Beratungsbedarfs bei der Impfung von Kindern im Alter von 12 bis 15 Jahren können die Impfungen ausschließlich bei einem Kinderarzt oder im Impfzentrum des Kreises Kleve durchgeführt werden. Beim Besuch des Impfzentrums ist eine vorhergehende Online-Terminbuchung nötig: www.termine.impfzentrum-kreis-kleve.de. Termine gibt es sowohl in der Impfstelle Kalkar als auch in der Impfstelle Geldern.

Bei der Buchung wird der Termin für die spätere Zweitimpfung im Abstand von drei Wochen automatisch angeboten. Erforderliche Dokumente werden bei der Buchung mitgeliefert. Die Dokumente müssen ausgedruckt und ausgefüllt zur Impfung mit ins Impfzentrum gebracht werden, ebenso – wenn vorhanden - ein gültiges Ausweisdokument oder der Reisepass. Wichtig: Die Einwilligungserklärung muss von mindestens einer oder einem Sorgeberechtigten unterschrieben sein. Zudem muss mindestens eine oder einer der Sorgeberechtigten das Kind zur Impfung begleiten, der sich auch ausweisen können muss.

Für die Ab-16-Jährigen

Schülerinnen und Schüler im Alter ab 16 Jahren können terminlos sowie ohne Begleitung einer sorgeberechtigten Person im Rahmen der hierfür vorgesehenen Öffnungszeiten die Impfstellen in Kalkar und Geldern besuchen. Darüber hinaus sind für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II aber auch aufsuchende Impfungen an den Schulen möglich. Dazu hat der Kreis Kleve Kontakt zu den Schulleitungen aufgenommen, die Termine mit dem Impfzentrum abstimmen können.

Schülerinnen und Schüler, die die Volljährigkeit noch nicht erreicht haben, müssen ebenfalls die notwendige Einwilligungserklärung von mindestens einer oder einem Sorgeberechtigten unterschrieben vorlegen. Die Anwesenheit der Sorgeberechtigten ist nicht notwendig. Zudem sollten die Schülerinnen und Schüler bitte zusätzlich ihren Ausweis oder Reisepass bereithalten. Sollte im Falle einer früheren Covid-19-Erkrankung eine Genesenen-Bescheinigung des Gesundheitsamtes vorliegen, muss diese ebenfalls mitgebracht werden. Der Status „Genesen“ gilt 28 Tage nach und für einen Zeitraum von sechs Monate nach dem positiven PCR-Test.