Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

28.03.2022

Kreis Kleve bietet im April weitere Termine zur Corona-Schutzimpfung an

Impfstellen sind im 14-tägigen Rhythmus in allen 16 Städten und Gemeinden geöffnet.

Kreis Kleve – Der Kreis Kleve bietet auch im April Termine zur Corona-Schutzimpfung in allen 16 Städten und Gemeinden an. Diese Impftermine ergänzen das Impfangebot der niedergelassenen Arztpraxen sowie der Betriebsärztinnen und Betriebsärzte.

Die Termine finden ab sofort in allen Kommunen im 14-tägigen Rhythmus statt. Das heißt: Die mobilen Teams des Kreises Kleve besuchen jede Stadt oder Gemeinde im April in der Regel zweimal. Aufgrund der nachlassenden Nachfrage sind die Impfstellen vier Stunden – anstatt wie bislang sechs Stunden – pro Termin geöffnet. Sollte die Nachfrage wieder steigen, ist eine Erweiterung des Angebots zeitnah und problemlos möglich.

Die Impfangebote richten sich an Personen ab 12 Jahren. Angeboten werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen. Ebenso ist es möglich, eine zweite Auffrischungsimpfung zu erhalten, für die aktuell für Menschen im Alter über 70 Jahre sowie Personen mit schwerer Immunschwäche berechtigt sind. Geimpft wird mit den mRNA-Impfstoffen von Moderna und Biontech sowie dem Proteinimpfstoff des Herstellers Novavax. Eine Terminanmeldung ist nicht notwendig.

Ebenso gibt es weitere Impftermine für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren. Diese finden zentral in Geldern und Goch statt. Auch dort ist die Nachfrage nachlassend, so dass diese Impfstellen im April ebenfalls jeweils für vier Stunden geöffnet sind.

Eine Übersicht über die Termine mit den Adressen der Impfstellen und den Öffnungszeiten bietet die Internetseite www.impftermine-kreis-kleve.de(rechte Spalte: „Dokumente“).