Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

01.03.2022

Frauenfrühling 2022: Starke Frauen, starke Filme, starke Bühnenprogramme

Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Kleve zum Internationalen Frauentag

Kreis Kleve – Mit zahlreichen Veranstaltungen bis in den Frühling hinein laden die Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Kleve dazu ein, mit Ihnen den Internationalen Frauentag zu feiern.

Der Internationale Frauentag, den es in Deutschland seit 111 Jahren gibt und der seit 1921 auf den 8. März eines jeden Jahres festgelegt ist, versinnbildlicht die Forderung nach Gerechtigkeit – und zwar Geschlechtergerechtigkeit. Es ist der Wunsch, in einer Gesellschaft zu leben, die frei von Ausbeutung ist und in der alle Menschen – unabhängig von ihrem Geschlecht – selbstbestimmt leben, wirtschaftlich voneinander unabhängig sind und die gemeinsamen gesellschaftlichen Angelegenheiten gleichberechtigt mitbestimmen und mitentscheiden können.

Vorträge zum Thema „Achtsamkeit“ am Internationalen Weltfrauentag

Der von den Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Kleve anlässlich des diesjährigen Weltfrauentages organisierte Veranstaltungsreigen startet am Dienstag, 8. März 2022, mit zwei Onlineveranstaltungen zum Thema „Mehr Zeit für mich – Achtsamkeit & Selbstfürsorge im turbulenten Alltag“ (10 bis 11 Uhr und 18 bis 19 Uhr) Hierfür konnten die Organisatorinnen die Referentin Ruth Plege, Achtsamkeitstrainerin, Stress- und Mentalcoach, gewinnen. In ihren Vorträgen wird sie den Zuhörerinnen und Zuhörern Achtsamkeitsstrategien an die Hand geben, um in einer beschleunigten Konsum- und Leistungsgesellschaft den alltäglichen Stress zu senken und das Wohlbefinden zu steigern. Der Zugangslink ist auf der Internetseite der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Kleve hinterlegt: www.kreis-kleve.de (Suchbegriff „Gleichstellung“).

Filmabende zum Thema „Frauen in der Politik“

Der Kunstverein Gelderland wird in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Geldern am Donnerstag, 10. März, um 20 Uhr im Kino Herzog Theater Geldern den Film „Die Unbeugsamen“ zeigen. Dieser handelt von starken Frauen in der Bonner Republik, die als Pionierinnen ihrer Zeit um die Teilhabe an politischen Entscheidungsprozessen kämpften und dabei Vorurteilen und sexueller Diskriminierung ausgesetzt waren. In Interviews kommen Politikerinnen von damals zu Wort. Der Eintritt kostet zwischen 9 und 11 Euro. Der Vorverkauf ist online unter www.Herzogtheater.de und telefonisch unter 02831-5600 möglich. Die Abendkasse ist geöffnet.

Um ein ähnliches Thema geht es am Mittwoch, 30. März, ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr). Dann lädt die Gleichstellungsbeauftragte der Wallfahrtsstadt Kevelaer zu einer kostenlosen filmischen Zeitreise in das Forum der Öffentlichen Begegnungsstätte, Bury St. Edmunds-Straße 7, ein. Der Film erzählt die Geschichte mutiger Politikerinnen, die sich seit den Tagen der Bonner Republik ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen buchstäblich erkämpfen mussten. Der Film stellt ein vielschichtiges Porträt des Kampfes um Gleichberechtigung dar. Nach der Filmvorführung ist ein Austausch mit lokalen Politikerinnen vorgesehen.

Aus lizenztechnischen Gründen darf der Filmtitel nicht öffentlich genannt werden. Interessierte können ihn bei der Gleichstellungsbeauftragten unter der Telefonnummer 02832 122-567 erfragen

Weitere kulturelle Veranstaltungen zum Weltfrauen-Tag

Bis ins Frühjahr hinein gibt es infolge des Weltfrauentags Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragen im Kreis Kleve (weitere Infos folgen). Die Termine zum Vormerken:

·         Donnerstag, 5. Mai, ab 19 Uhr, Kabarett mit Sabine Zett

·         Donnerstag, 19. Mai, ab 19.30 Uhr, Filmabend in Goch

·         Donnerstag, 26. Mai, ab 20 Uhr, Kabarett mit Lioba Albus