Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

21.06.2021

Erstimpfungen im Impfzentrum Kreis Kleve werden fortgesetzt

Circa 4.850 Impftermine bis zum 4. Juli / Land NRW hält an einer Priorisierung fest

 

Kreis Kleve – Das Land NRW stellt den Impfzentren wieder Corona-Impfstoff für Erstimpfungen zur Verfügung. Die Impfungen des Impfzentrums Kreis Kleve starten am Freitag in Kalkar und am Samstag in Geldern. In dieser Woche (bis 27. Juni) stehen dem Impfzentrum Kreis Kleve circa 1.700 Impfdosen des Herstellers BioNTech/Pfizer zur Verfügung, in der kommenden Woche (bis 4. Juli) sind es circa 3.150.

Für die Impfungen im Impfzentrum hält das Land NRW vorerst an einer Priorisierung fest. Impfberechtigt sind:

1. Personen ab 60 Jahren

2. Personen mit Vorerkrankungen, die das Risiko für einen schweren Erkrankungsverlauf erhöhen. Der Nachweis der entsprechenden Vorerkrankung erfolgt über eine formlose Bescheinigung des behandelnden Arztes, die zum Impfzentrum mitzubringen ist.

3. Beschäftigte in Krankenhäusern

4. Beschäftigte in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung

5. Wahlhelfer der Städte und Gemeinden für die Bundestagswahl

Zur Impfung der Wahlhelfer läuft aktuell die Abstimmung mit den Städten und Gemeinden. Der Kreis Kleve wird in den kommenden Tagen darüber informieren, wie die Wahlhelfer ihren Impftermin buchen können.

Die weiteren genannten Personengruppen können ab Mittwoch, 23. Juni, 8 Uhr Termine buchen. Die Reservierung erfolgt ausschließlich über die Buchungsportale der Kassenärztlichen Vereinigung: www.116117.de sowie telefonisch über die Rufnummer 0800 116 117 – 01.

Weitere Informationen hält das Landes-Gesundheitsministerium (MAGS) NRW bereit: https://www.mags.nrw/pressemitteilung/nordrhein-westfalen-setzt-erstimpfungen-impfzentren-fort.