Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

18.01.2023

Der kreisweite „Kinder-Sommer“ wird in 2023 neu aufgelegt

Kreis Kleve organisiert erneut verschiedene Veranstaltungsformate für Kinder und Jugendliche.

 

Kreis Kleve – Die Premiere der drei Veranstaltungen im letztjährigen „Kinder-Sommer“ war ein voller Erfolg. „Spielen ohne Grenzen“ lockte rund 5.500 Gäste zu 21 Terminen im gesamten Kreisgebiet. Die kostenfreien Angebote zum Spielen, Toben, Rutschen und Springen trafen auf begeisterte Kinder und zufriedene Eltern. Der Fotowettbewerb „Superhero gesucht“ lief während der Sommerferien und die kostenfreien Kletter-Angebote „Wipfelstürmer“ setzten im August und September mit gut 150 Teilnehmenden den Schlusspunkt beim „Kinder-Sommer“. „Zahlreiche Eltern haben sich bei uns vor Ort bei den Aktionen, per Mail oder über Social Media für die hochwertigen und kostenfreien Angebote bei ihnen vor Ort bedankt. Deshalb soll die Veranstaltungsreihe ‚Kinder-Sommer‘ in diesem Jahr fortgesetzt werden“, erläutert Landrat Christoph Gerwers. Das kostenfreie Angebot beim „Kinder-Sommer“ ermögliche allen Kindern und Jugendlichen aus dem Kreis Kleve, daran teilzunehmen. Die Termine von „Spielen ohne Grenzen“ und die Außenflächen in den 16 Städten und Gemeinden waren im vergangenen Jahr in Absprache mit den einzelnen Kommunen festgelegt worden. „Die Bürgermeisterin und Bürgermeister im Kreisgebiet haben bereits signalisiert, dass sie den ‚Kinder-Sommer‘ in den Kommunen auch in diesem Jahr gerne unterstützen werden“, so Landrat Gerwers. Der Kreis Kleve werde nun mit den Vorbereitungen der Angebote im „Kinder-Sommer“ beginnen. Sobald wichtige Eck-Daten feststehen, werde die Öffentlichkeit umgehend informiert.

 

PM23-013 - Foto vom Kinder-Sommer 2022

Der kreisweite „Kinder-Sommer“ wird fortgesetzt. Im vergangenen Sommer hatten sich zahlreiche Gäste vor Ort für das kinderfreundliche, kostenfreie Angebot des Kreises Kleve bedankt. Im kommenden Sommer gibt’s eine Neuauflage.

©Kreis Kleve – Verweyen und Koenig