Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

23.12.2021

Booster-Impfungen beim Kreis Kleve nun drei Monate nach Grundimmunisierung möglich

Land Nordrhein-Westfalen passt neuen Impferlass der aktuellen Stiko-Empfehlung an

Kreis Kleve – Das Land Nordrhein-Westfalen hat die aktuelle Empfehlung der Ständigen Impfkommission („Stiko“) in den neuen Impf-Erlass aufgenommen. Demnach sind Auffrischungsimpfungen („Booster“) bereits drei Monate nach der vollständigen Grundimmunisierung möglich. „Ziel ist es, durch den verkürzten Impfabstand mehr Menschen eine schnelle Auffrischungsimpfung zu ermöglichen, somit schwere Verläufe von COVID19 zu verhindern und die Übertragung insbesondere der sich ausbreitenden Omikron-Variante zu vermindern“, heißt es im Erlass.

Damit gilt diese Regelung ab sofort auch bei den Impfangeboten des Kreises Kleve. Termine können online gebucht werden: www.impftermine-kreis-kleve.de.

Wichtig: Dieses Angebot richtet sich allein an Personen, die eine Drittimpfung erhalten möchten. Es ist aktuell nicht möglich, drei Monate nach der Auffrischungsimpfung eine weitere, vierte Impfdosis zu erhalten.

Das Impfangebot des Kreises Kleve richtet sich an alle Personen, die in Deutschland wohnen, ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben oder die in Deutschland beschäftigt sind. Erst- und Zweitimpfungen sind ab einem Alter von 12 Jahren möglich, Auffrischungsimpfungen ab 18 Jahren. Für Kinder im Alter zwischen 5 und 11 Jahren gibt es eigene Impftermine im Buchungsportal.