Direkt zu:
Sprache

Suche
Titelfoto: Fahrradfahrer auf dem Deich Titelfoto: Ansicht des Ausländeramtes Titelfoto Kreis Kleve Titelfoto: Ansicht der Kreisverwaltung in Kleve

09.04.2021

Bedarf der Kindertagespflege jetzt online melden

Kreis Kleve bietet neues Formular für Eltern aus elf Städten und Gemeinden an

Kreis Kleve – Eltern, die für ihre Kinder ab August 2021 einen Betreuungsplatz in der Kindertagespflege in Anspruch nehmen wollen, können den Betreuungsbedarf ab sofort online melden. Auf der Internetseite des Kreises Kleve www.kreis-kleve.de (Suchbegriff „TPF-Online“) bietet die Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung die entsprechenden Online-Formulare an. Das Angebot richtet sich an die Eltern aus elf Städten und Gemeinden, für die der Kreis Kleve zuständig ist: Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rees, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze.

Die Eltern können die Bedarfsmeldung über den jeweiligen TPF-Online-Link ihres Wohnortes erfassen – und dabei gegebenenfalls auch einen anderen Betreuungsort als den Wohnort angeben. Nachdem sie die erforderlichen persönlichen Daten eingegeben, überprüft und freigegeben haben, erhalten sie eine E-Mail mit einem Onlinelink, um die Bedarfsmeldung zu bestätigen. Der Fachdienst Kindertagespflege des Kreises Kleve wird sich anschließend mit den Eltern in Verbindung setzen und eine qualifizierte Kindertagespflegeperson vermitteln.

Neben den Links zu den TPF-Online-Portalen der einzelnen Städte und Gemeinden gibt es auf der Homepage des Kreises Kleve Informationen zur Anmeldung sowie zur Beitragssatzung.